Managen von Plugins

Bei vielen WordPressinstallationen verwende ich die selben Plugins, die sich als absolut nützlich erwiesen haben.
Beispielsweise verwende ich WP-Optimize, InfiniteWP – Client oder WP-Piwik bei jeder WordPressinstallation.
Damit ich nicht bei jedem neuen Projekt aufs Neue Plugins suchen muss, verwende ich das Plugin
WPCore Plugin Manager.
Man muss nach der Installation des Plugins noch einen (freien) account bei WPCore anlegen.
Auf der Website wird eine sogenannte Collection angelegt, in der man alle (bis zu 20) seine Plugins speichert.
Den dazu gehörenden Collection Key kann man dann einfach im WordPress bei den WPCore-Einstellungen angeben.
Damit ist die aktuelle Liste der Plugins immer vorhanden.
Im Adminbereich der WordPressinstallation können dann die Plugins einzeln oder mehrere gleichzeitig installiert werden.

Wenn in der Collection ein neues Plugin hinzugefügt wurde, muss man in den Settings vom WPCore-Plugin „Save Collection“ wählen und
das neue Plugin erscheint sofort in der Liste.

Dieses Plugin spart wirklich Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.